FANDOM


Eraicon-BenutzerEraicon-RevolutionEraicon-Assassins

Pierre la Maitre-Dupont
Pierre la Maitre-Dupont
Biografische Informationen

Geburtsdatum:

25. November 1760
Versailles, Frankreich

Familie:

  • Olivier de Montaigne (Vater)
  • Antoinette de Montaigne (Mutter)
Politische Informationen

Zugehörigkeit:

Assassinen

Fanfiktion Informationen
[Source]

Pierre la Maitre-Dupont, geboren Pierre de Montaigne, (1760 – Unbekannt) war das jüngstes Kind einer adeligen Familie aus Versailles.

Biografie

Frühe Jahre

Geboren als jüngster Sohn von Olivier und Antoinette de Montaigne wuchsen Pierre und seine älteren Geschwister in Versailles auf. Bereits in jungen Jahren erhielt er Privatunterricht durch einige der angesehensten Gelehrten des Landes und wurde so durch die Bücher seines Vaters sehr gebildet.

Für Pierre und den Rest seiner Familie verborgen, arbeitete sein Vater als angesehenes Mitglied für den Templer-Orden. 1766 verfolgten die Assassinen die Spuren zu de Montaigne zurück und infiltrierten nachts das Wohnhaus der Familie. Durch einen Zufall entdeckte eines der Dienstmädchen die Eindringlinge und schlug Alarm. In dem darauffolgenden Durcheinander griff Olivier die Assassinen im Esszimmer an, während sich Antoinette mit Pierre und seiner jüngsten Schwester im Arbeitszimmer ihres Mannes verbarrikadierte. Nachdem die Assassinen Olivier und seine beiden ältesten Söhne, die nach dem Tod ihres Vaters ebenfalls zu den Waffen gegriffen hatten, getötet hatten, brachen sie die Zimmertür auf. Um Ihre Kinder zu schützen zog Antoinette den glühenden Schürhaken aus dem Kamin und stürmte auf den Angreifer zu.

Pierre musste mitansehen, wie seine Mutter im Handgemenge durch die Klinge starb. Dabei entzündete der glühende Schürhaken die Vorhänge und den Teppich des Zimmers. Der Assassine entschied sich gegen die Durchsuchung des Zimmers und ließ die wichtigen Dokumente verbrennen, um Pierre und seine Schwester aus dem brennenden Haus zu retten. Pierre nahm noch verschwommen war, wie ihn der Mann über die Schulter warf und mit ihm aus dem Fenster sprang, bevor er durch den Rauch bewusstlos wurde.

Nach dem Tod ihrer Eltern wurden Pierre und seine Schwester von der Familie la Maitre-Dupont, einem Geschäftspartner und Freund seines Vaters aufgenommen und adoptiert.

1767 starb seine Schwester an einer Lungenfibrose als Folge des Rauches, den sie in der Nacht des Brandes eingeatmet hatte, was bei Pierre ein starkes seelisches Trauma auslöste.

Beitritt der Assassinen

"Ich habe gesehen, welch Schaden ein einzelner Mann anrichten kann. Ich habe erlebt, wie das Leben durch einen einzigen Mann in den Abgrund gerissen werden kann. Ein Mann mit Schwert in den Händen kann eine Existenz zerstören, doch ein Mann mit einem Zepter in der Hand, der sich mästend auf seinem Thron vom Geld seiner Bürger labt, zerstört nicht nur eine Existenz, sondern die aller!"
— Pierre bei einer öffentlichen Rede, 1781

Durch das Vermögen der la Maitre-Duponts konnte Pierre 1776 die Universität Sorbonne besuchen. Als Student für Politikwissenschaften wurden seine Ansichten gegenüber dem König zunehmend kritischer und er verfasste ab 1778 zahlreiche Flugblätter, die zu einer Veränderung des Parlaments und der Abschaffung der Monarchie aufriefen.

1779 hielt er seine erste Rede in einem der kleineren Bierkeller von La Bievré, die trotz der wenigen Besucher großen Anklang fand. In den folgenden Monaten wuchs seine Zuhörerschaft und Pierre trat in immer größeren Kneipen und Spielhäusern auf.

Seine revolutionäre Haltung war dem Adel jedoch zunehmend ein Dorn im Auge. Im April 1781 sollte er vor einem Auftritt in einem beliebten Lokal des Mittelstandes von den Templern ermordet werden. Hinter der Bühne bereitete sich ein Templer mit einer vergifteten Nadel darauf vor, Pierre durch einen Händedruck mit der Nadel zu töten. Bevor er sein Vorhaben durchführen konnte, wurde er jedoch von Gerald Ducos gerettet. Der Assassine legte ihm nahe, der Bruderschaft beizutreten und überreichte ihm eine Nachricht. Nach seiner Rede folgte er den Anweisungen der Nachricht zum Stützpunkt der Bruderschaft, wo er aufgenommen und von Ducos ausgebildet wurde.